• Mosel

Die Landschaft grünt, die Reben blühen, aber der Sommer will einfach nicht kommen. Der Sommeranfang am 21. Juni beginnt wieder mal ungemütlich mit Regen und Gewitter. Trotzdem feieren die Moselaner ihre Feste. Die Sommersonnenwende war bereits im Mittelalter ein wichtiges Fest. An diesem Tag steht die Sonne auf der Nordhalbkugel senkrecht über dem Wendekreis und ist der längste Tag im Jahr. Das bedeutet aber auch, dass die Tage danach wieder kürzer werden. Die Sommersonnenwende ist seit Jahrhunderten ein wichtiges Datum in vielen Kulturen. Ein bekannter Brauch sind Johannisfeuer oder Sonnwendfeuer. Im Mittelalter tanzten die Leute um den Scheiterhaufen. Mit einem Sprung über das Feuer sollte baldige Heirat und Schutz vor bösen Geistern eintreten. In einigen Regionen wurden angebrannte Stücke des Sonnwendfeuers in Felder und Äcker gesteckt, um Schädlinge und Missernten abzuwehren.


Lagerfeuer in den Moselwiesen in Ellenz-Poltersdorf

Sich am Lagerfeuer wärmen und in die blühenden Weinberge schauen, das können Sie am Dienstag, 21. Juni, um 19 Uhr in Ellenz-Poltersdorf. Vielleicht hilft es ja bei Schutz vor bösen Geistern oder für eine baldige Heirat.


Historischer Rundgang durch Ellenz

Das ist eine gute Gelegenheit den Ort kennenzulernen. Am besten starten Sie an der alten Pfarrkirche St. Martin, die markant über dem Ortskern von Ellenz thront. Der an der Grenze der Flurdistrikte „Auf der Burg" und „Im Elend" errichtete Sakralbau geht wahrscheinlich auf eine merowingische Königskapelle des 7. Jahrhunderts zurück und wird bereits um 1100 als Pfarrkirche bezeichnet. Vom hochmittelalterlichen Nachfolgebau des ausgehenden 12. Jahrhunderts ist noch der fünfgeschossige spätromanische Westturm erhalten.

Das Burghaus Warsberg soll um 1470 durch Heinrich von Warsberg und Margarethe von Ellenz, der Erbtochter der Ritter von Ellenz, errichtet worden sein. Das Burggut und die alte Ellenzer Kirche gehen wahrscheinlich auf einen merowingischen Königshof Fiscus Elendesam im 7. Jahrhundert zurück. Vom 10. bis 12. Jahrhundert war die Burg im Besitz der Ahrgrafen.

Folgt man der Hauptstraße in Richtung Süden, so trifft man - vorbei an zwei alten Nebengebäuden der Warsburg - hinter der Einmündung der Neustraße auf ein eigenwilliges Haus mit Elementen des Jugendstils und der Neorenaissance in französischer Art. Das Haus wurde 1907 von Michel Robert, Steinmetz und Bildhauer gebaut.

Das Rathaus der „Universitas de Ellenze" wurde 1541 errichtet und ist das älteste original erhaltene und genutzte Rathaus an der Mosel. Vorbild für viele Rathäuser des 16. Jahrhunderts.

Der Norden der alten Grabengasse wurde durch die Pestepidemie von 1624 besonders in Mitleidenschaft gezogen und war anschließend für mehrere Jahrzehnte kaum noch bewohnt. Heute laden schöne Winzerhäuser zum Entdecken und Verweilen ein. Die an der Mosel gelegene St. Sebastianuskapelle wurde 1624 zu Ehren des heiligen Sebastian gebaut. Er soll die Bewohner von der Pestepidemie befreit haben.


Wandern Sie auf den Spuren der Römer in der Umgebung von Ellenz Poltersdorf

Archäologiepark Martberg, 15 Kilometer entfernt

Auf dem Martberg bei Pommern befindet sich eine Tempelanlage, deren Geschichte bis auf die Keltenzeit zurück reicht. Dieses einst zerstörte keltisch-römische Heiligtum ist in Teilen wieder aufgebaut worden und bietet dem Besucher einen lebendigen Eindruck vom religiösen Leben der Kelten und Römer.

Die Doppelgrabkammer bei Nehren, 9 Kilometer entfernt.

Die Grabstätte erhebt sich mitten aus den Weinbergen. Ursprünglich ein wohlhabender Gutshof, der sich diesen großen Grabtempel leisten konnte.

Bergheiligtum bei Calmont, 19 Kilometer entfernt

Oberhalb der steilsten Weinberge Europas erbauten die Römer zur Verehrung ihrer Götter ein weiteres Heiligtum, welches wieder aufgebaut wurde. Sie sollten den Besuch dieser Anlage unbedingt mit einer Wanderung verbinden - hierzu können Sie wählen zwischen einem anspruchsvollen, aber sehr beeindruckenden Klettersteig, oder einem etwas einfacheren Aufstieg auf breiten Waldwegen.


 

» im Mosel-Blog lesen

  • Ferienregion

    Ferienregion

    Urlaub an der Mosel, bewährte Kombination aus Sonne, Wein und Wellness. Entspannung für die ganze Familie.»»»

  • Mosel

    Mosel

    Die Mosel-Region mit ihren Weinbergen am Ufer ist eines der beliebtesten Urlaubsgebiete Deutschlands. »»»

  • Tipps

    Tipps

    Ausflugsziele und Wissenswertes rund um das Gebiet der Mosel vom Weingut bis zum Fährturm am Moselufer»»»

  • Unterhaltung

    Unterhaltung

    Spannende Fakten und lesenswerte Erzählungen, lustige Anekdoten und andere Themen rund um die Mosel »»»

  • Veranstaltungen

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen, Konzerte und Märkte in der Moselregion von Festwochen bis zu Operetten-Festspielen »»»

  • Weinregion

    Weinregion

    Die Mosel-Region ist die älteste deutsche Weinregion und gibt ihren Gästen viele edle Tropfen zu kosten. »»»

  • Mosellaendisches

    Moselländisches

    Typisch Moselregion! Oder so sonst könnten Weinkirmes oder Wein-Woche und Ähnliches stattfinden? »»»

  • Video

    Video

    Kurzfilme mit interessanten Aufnahmen aus dem Moselgebiet und Veranstaltungen in der Region. »»»

Back to top